Das Wissensportal bietet Zugang zu Online-Ressourcen, Literatur und diversen Forschungen zu Komplementärwährungen.

Die Website ist als Wiki-ähnliche Sammlung kategorisierter Artikel über Komplementärwährungen konzipiert. Dank Beiträgen unserer Unterstützer bleibt sie immer auf dem aktuellsten Stand, und das Kuratorium unserer internationalen Partner gewährleistet die Lesbarkeit und Verlässlichkeit der Inhalte.

Unsere Ressourcen informieren Sie über die grundlegenden Konzepte, allgemeine Währungsarten und spezifische Währungssysteme, die gegenwärtig und in der Vergangenheit im Umlauf waren bzw. sind.

Darüber hinaus verschaffen wir Ihnen einen Überblick über die Personen, Organisationen und Projekte, die Sie im Rahmen Ihrer Forschung interessieren könnten. Die Website ermöglicht außerdem den Zugriff auf umfangreiche Dokumente aus unterschiedlichen Disziplinen sowie zahlreiche Bilder und Videos.

Wir würden uns wünschen, dass unsere Sammlung die Zusammenarbeit zwischen Forschern verbessert und fördert. Sie dürfen gespannt sein auf die geplanten Veranstaltungen und Entwicklungen, z. B. auf einen internationalen akademischen Forschungszusammenschluss, der für Ende 2015 geplant ist. Bis dahin finden Sie hier einige herausragende Plattformen für Forscher im Bereich Komplementärwährungen:

 

CC_Lit_LogoDie primäre Anlaufstelle für Forscher wird von Rolf Schroeder, Universität Bremen, gehostet. Sie finden dieses Projekt unter www.cc-literature.org. Alternativ können Sie auf diese umfangreiche bibliographische Datenbank internationaler Publikation auch direkt hier zugreifen:

Die IJCCR ist als Online-Forum konzipiert, in dem Wissen über Komplementärwährungen geteilt werden kann. Über diese frei zugängliche Online-Ressource kann sich jeder über neue wissenschaftliche Erkenntnisse informieren, gleich ob Akademiker oder Aktivisten. Außerdem beschleunigt dieses Forum die Veröffentlichung neuer Erkenntnisse, die bei klassischen akademischen Printmedien sehr viel Zeit in Anspruch nahm.

Dieses Journal, das von Kollegen geprüft wird, möchte ein Forum für die informierte Debatte zu empirischer, kritischer und theoretischer Forschung zum Thema Regionalwährungen bieten. Außerdem sollen mit dieser Plattform die unterschiedlichen Level an Wissen, Praxiserfahrung und Kommunikation zwischen Aktivisten und Akademikern ausgeglichen werden.

Die Forschungsgruppe für Komplementärwährungen ist ein Netzwerk von wissenschaftlichen Forschern (akademisch und andere), die sich mit Komplementärwährungen und vergleichbaren Arten von nachhaltigen Tauschsystemen beschäftigen.

Diese Gruppe möchte Kollegen unterstützen und die Zusammenarbeit und den offenen Dialog zwischen Einzelpersonen, Institutionen und Disziplinen fördern.

Ursprünglich wurde die Gruppe von Stephen DeMeulenaere vom Complementary Currency Resource Center vorgeschlagen und organisiert. Seit 2014 wird die Forschungsgruppe von Leander Bindewald moderiert und wird derzeit auf einer neuen Online-Plattform gehostet, die vom CCIA-Projekt bereitgestellt wurde.

Die Teilnahme an dieser Gruppe ist nur für Forscher und auf Einladung möglich. Bewerbungen können über die Online-Plattform vorgenommen werden: ccresearch.community-currency.info

Es gibt noch weitere Organisationen und Projekte, die unterschiedliche Ressourcen für Forscher im Bereich Komplementärwährungen bereithalten:

Für Komplementärwährungen um deutschsprachingen Raum

www.monneta.org

Das Complementary Currency Resource Center unter Führung von Stephen DeMeulenaere

www.ComplementaryCurrency.org

Das Grassroots Innovation Research Project unter Führung von Gill Seyfang und Adrian Smith von der University of East Anglia

www.GrassrootsInnovations.org

Die private Website von Bernard Lietaer

www.Lietaer.com